Wirbelstromscheider INP ZENTRISCH

effiziente Nichteisenmetall-Abscheidung

IFE Wirbelstromscheider werden zum Abscheiden von Nichteisenmetallen (Aluminium, Kupfer, Messing, etc.) aus Schüttgütern aller Art eingesetzt.

Die zentrische Ausführung IFE INP wird unter anderem eingesetzt zur:

  • NE-Entfrachtung (Biomasse, Altholz, uvm.)
  • Generierung von NE-Konzentraten (z.B. grobe Materialien)
  • Abscheidung von Getränkedosen

Das Prinzip
Hier erfahren Sie mehr zum Funktionsprinzip des zentrischen Wirbelstromscheiders INP

 

Daten

Polradhorizontal, zentrisch angeordnet mit Neodym-Permanentmagneten
Polwechselfrequenzzw. 300 und 900 Hz
Bandgeschwindigkeit2 bis 3 m/s
Aufgaberatehöchste spezifische Leistung für Grobmaterial
Hohe magnetische Flussdichtean der Bandoberfläche

Branchen

Stahl- und Hüttenwerke

Herstellung von Metallen aller Art

Recycling und Müll

Umfasst Kommunal- und Gewerbeabfälle, Baurestmasse, Schrotte, Leichtverpackungen und Deponierückbau

Chemie und Kunststoff

Anwendungen in der Dünge- und Reinigungsmittelindustrie

Schlacke

Verarbeitung von Schlacke der Hüttenindustrie bzw. Müllverbrennung

und diverse andere Industrien

wie zum Beispiel ...

Sie haben noch Fragen oder benötigen Unterstützung?

Für eine detailierte Beratung oder einen Materialversuch stehen Ihnen unsere Mitarbeiter bzw. Vertriebsmitarbeiter sehr gerne zur Verfügung.

person

Das Funktionsprinzip

Allgemeines Funktionsprinzip von Wirbelstromscheidern

Elektrisch leitende Partikel (Aluminium, Kupfer, etc.) werden von Nichtleitern separiert. Dabei induziert ein zeitlich veränderliches Magnetfeld Wirbelströme in leitende Partikel, wodurch eine abstoßende Kraftwirkung resultiert.
Durch das besonders starke Impuls-Permanentmagnetfeld und die hohe Drehzahl des Magnetrotors werden auch bei kleinen Korngrößen und schwierig zu trennenden Fraktionen beste Trennergebnisse erzielt.

Das zu trennende Material wird in möglichst dünner Schicht über das Förderband transportiert. Anschließend gelangt es in den Bereich der schnell rotierenden Magnetfelder an der abwurfseitigen Umlenktrommel. In den NE-Metallteilen werden Wirbelströme induziert, die wiederum um jedes einzelne Teilchen aus NE-Metall ein Magnetfeld aufbauen, welches dem Permanentmagnetfeld des Magnetrotors entgegenwirkt. Dadurch wird auf die Teile aus NE-Metall ein starker Impuls ausgeübt, der diese Partikel aus dem Fördergutstrom schleudert.


Funktionsprinzip des zentrischen Wirbelstromscheiders INP

Beim zentrischen System werden im Materialstrom vorhandene ferromagnetische Teile mit dem Förderband um die abwurfseitige Umlenkrolle mittransportiert und damit als eigene Fraktion abgeschieden.

Durch die unterschiedlichen Polzahlen und das lange Verweilen des Materials im Magnetfeld ergibt sich eine hohe spezifische Aufgabeleistung für Materialien größer 15 mm.

Spezielle Funktionen

  • Leerfördern des Bandes bei Spannungsausfall durch generatorische Rückspeisung des Magnetrotors zur Versorgung des Bandantriebmotors
  • Trennmodul mit optionaler, automatischer Splitterverstellung
  • Trennsystem: als Fe-NE-Kombination verfügbar (mit IFE-Magnettrommel in der Aufgabeeinheit)
  • Bandwechselvorrichtung
  • Eigens entwickeltes Bandreinigungssystem (in-house, Option)
  • Automatisches Schmiersystem (Option)
  • Steuerung via Touchpanel
  • Standardbandbreiten bis zu 3 m

Referenzen & Branchen

Recycling und Müll

300
Maschinen:FI, ES, DK, US, AU

Schlacke

40
Maschinen:AT, DE

Kontakt & Informationen

Kontaktieren Sie unseren Produktexperten.

Kontaktieren Sie unseren Produktexperten.

Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.

Wählen Sie Ihren Produktexperten mit Ihrem Länderkennzeichen ›

 

Mehr Infos über den Wirbelstromscheider.

Diese Website benutzt Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz ›