Altrasen optimal fraktionieren

Der durchschnittliche Lebenszyklus eines Kunstrasensystems beträgt ca. 12 bis 15 Jahre (Quelle: Wikipedia). Anschließend können Rückbau und Wiedergewinnung der enthaltenen Wertstoffe erfolgen (Gummi, Sand, Kunststoff).

Die Herausforderung bei der Aufbereitung von Altrasenabfällen liegt in der sortenreinen Klassierung, welche sich aufgrund der ähnlichen Korngrößen als besonders schwierig gestaltet. Dazu neigt das Material zur Anhaftung und bildet Verbunde.

Mithilfe eines Spannwellensiebes ist es möglich, den zerkleinerten Materialmix (Gummi, Sand, Kunststoff) aufzulockern und in einem ersten Schritt von den Kunststofffasern abzutrennen. In einem zweiten Schritt wird die Klassierung der verbleibenden Komponenten Gummi und Sand mit Hilfe eines Luftrenntisches erreicht. Die Funktion des IFE-SORT beruht auf einer Kombination aus Vibrations- und Lufttechnik. Die schweren Sandanteile werden durch Vibration aufwärts gefördert und die leichteren Gummi-Komponenten durch eingeleitete Luft in Schwebe gehalten und abwärts gefördert. Der besonders feine Sandanteil, der durch den Trenntischlufteinsatz gelangt, kann ebenfalls als separate Fraktion ausgefördert werden.

Das kundenseitig zur Verfügung gestellte, zerkleinerte Kunstrasenmaterial (Kunststoffhalme, Gummigranulat und Sand unterschiedlicher Körnungen) konnte nach Einsatz eines mehrstufigen Trennverfahrens erfolgreich sortenrein fraktioniert werden.

Mehr zu den IFE - Maschinenlösungen für die Abfallwirtschaft

Zurück