Stahlblech gewalzt

Legierungsstoffe

Vom Roheisen zum Stahl

Vielfältige Stahleigenschaften durch variable Legierungsverhältnisse

Präzise Dosierung durch IFE

Bei der Herstellung von Legierungen wird in der Regel ein Basismaterial mit legierenden Komponenten angereichert, um die Basis-Werkstoffeigenschaft zu optimieren. So bilden sie auch die Basis der Stahlproduktion. Durch den Einsatz von Legierungsstoffen (Metallgemischen) lassen sich die Eigenschaften des Endproduktes maßgebend beeinflussen. Auf Grund dieser vielen verschiedenen Eigenschaften, die beim Stahl je nach Legierung eingestellt werden können, gibt es fast keine Einschränkungen für die Benutzung von Stahl.

Aufgabe der IFE ist es, die zur Herstellung der Legierung benötigten Metalle und Komponenten zu transportieren und in gefragter Menge zu dosieren. Vibrationsförderrinnen von IFE übernehmen neben präzisen Dosieraufgaben auch die Beschickung und den Austrag aus dem Wiegebunker.

Arten von Legierungen

  • Ferrosilizium
  • Ferromangan
  • Titan

Zuverlässige Maschinen für Ihre Aluminum-Aufbereitung