Anspruchsvolle Aufgaben in der Aluminiumverarbeitung

   

Flexible Maschinenlösungen von IFE

Wie Buntmetalle erfolgreich aufbereitet werden können, zeigt sich in der ungarischen Anlage der Müller-Guttenbrunn Gruppe in Budapest. Auf dem 30 000 m² großen Areal übernehmen IFE-Maschinen die wichtige Aufgabe, Aluminium-Schrott effizient zu reinigen.

Die IFE Aufbereitungstechnik GmbH hat in Kooperation mit dem Shredder-Hersteller UNTHA im Vorjahr eine neue Schrottaufbereitungsanlage an den in Budapest ansässigen Recycler Mü-Gu Kft. geliefert.

Die 100%ige Tochtergesellschaft der österreichischen Müller-Guttenbrunn GmbH stieg 1992 in das Schrottgeschäft ein.

Die neue Anlage erlaubt Mü-Gu Kft. die effiziente Reinigung von Aluminium-Schrott. In näherer Zukunft ist auch die Aufbereitung weiterer Materialien wie Elektronikschrott oder auch die Säuberung zerkleinerter Kunststofffraktionen geplant.

Vom Groben ins Feine

In einem ersten Schritt wird der angesammelte Aluminium-Schrott durch einen Shredder von UNTHA zerkleinert, um ein homogenes Korngefüge zu erzeugen. Somit können die Magnetscheider von IFE später beste Abscheideergebnisse erzielen.

Siebung und Fremdeisenentfernung

Anschließend wird das zerkleinerte Material mittels Steigförderband zu einer Vibrationsförderrinne geleitet.

Sie verteilt das Material gleichmäßig auf den nachfolgenden Hochintensitäts-Magnettrommelscheider.

Die Vibrationsförderrinne ist mit einem Blindboden ausgestattet. Sollten später andere Materialien aufbereitet werden, die eine Absiebung von Feingut erfordern, können Siebbeläge eingesetzt werden.  

Effiziente Nichteisenmetallabscheidung

Ist der ferromagnetische Anteil aus dem Stoffstrom entfernt, gelangt das Material über eine weitere Vibrationsförderrine zum IFE-Wirbelstromscheider Typ STRATOS. Dieser sorgt für die zuverlässige Abscheidung nicht magnetisierbarer Metalle.

Das exzentrische Magnetsystem der hier eingesetzten Maschine gestattet eine optimale Positionierung des Abwurfpunktes. Das Ergebnis kann so genau an die einzelnen Materialien angepasst werden.

Durch die flexible Anordnung der Maschinen in entsprechender Höhe fallen die fertigen Produktfraktionen in Boxen. Diese können dann bequem per Radlader entleert werden, was einen Durchsatz von bis zu 20 m³ Alu-Schrott pro Stunde ermöglicht!

Vielfältige Ausführungsvarianten der IFE-Maschinen

Die Magnetscheider sind mit speziellen LED-Scheinwerfern versehen, sodass der Materialstrom auch bei schlechten Lichtverhältnissen überwacht werden kann.

Der Magnettrommelscheider besitzt ein „Schild“ aus antimagnetischem Material, um die Funktion der Permanentmagnettrommel ggf. abzuschalten und somit die Gewinnung einer ferromagnetischen Fraktion zu vermeiden. Dies geschieht bei Materialien, die zuvor einer magnetischen Trennung unterzogen wurden. Der Verschleiß der Magnettrommel wird dadurch minimiert.

Das Beschleunigungsband des Wirbelstromscheiders STRATOS ist mit einer speziellen Polyurethan-Reinigungsbürste ausgestattet, um auch bei Schlechtwetter den Betrieb aufrecht erhalten zu können. Materialreste, die am Beschleunigungsband anbacken, lassen sich an der Unterseite des STRATOS leicht entfernen.

Alle Maschinen und Aggregate werden von einem zentralen Schaltcontainer gesteuert. Darüber hinaus verfügt jede Maschine über ein bauseitiges Bedienteil, das individuelle Feineinstellungen zulässt. 

Eine detaillierte Einschulung durch einen IFE-Servicetechniker erleichterte den Betriebsstart und den Umgang mit der neuen technischen Ausstattung.

Der Kunde zeigt sich sichtlich zufrieden, da die gesamte Anlage seit Inbetriebnahme vor einigen Monaten bereits 1 000 Tonnen Schrott reibungslos sortiert hat und sich noch viele weitere Jahre als lohnende Investition erweisen wird.


Ihr regionaler Ansprechpartner für IFE-Lösungen in Ungarn:

Komponent Kft.
Bécsi str. 98, 1034 Budapest
+36 1 210 41 38
+36 302 23 43 68
info(at)komponent.hu
www.komponent.hu


Mit freundlicher Genehmigung durch
Mü-Gu Kft.